Mit dem Wohnmobil durch Irland

adminIrland1 Comment

Wohnmobile bei Campanda mieten

Mit dem Wohnmobil durch Irland.

  • Reisezeit:                           26.04.2012 – 22.05.2012
  • gefahren:                           4779 km
  • Kraftstoff:                       435,71 ltr
  • Kosten/Diesel:                548,96 €
  • Kosten/Fähre:                 420,00 €
  • Kosten/ Stellplatz:              —-

Infos:

  • zum Teil schlechte, schmale und holprige Straßen
  • Ver-Entsorgung gut, z.b. bei den Anlegestellen, Häfen
  • Abfallentsorgung ist schwierig, da wenige Müllbehälter
  • Temperaturen im Mai ca. 12-15°C, wenig Regen
  • wenig Verkehr gute bis sehr gute Stellmöglichkeiten mit tollem Blick
  • Die Fahrt mit dem Womo eigentlich problemlos, selbst auf den engen Straßen

Der Reiseführer:

Nützliche Tipps und gute Hilfe für unterwegs.

Mit dem Wohnmobil nach Irland.

Mit dem Wohnmobil durch Irland – Unsere Reiseroute:

 

Ein kleiner Clip:



26.04.12
Wir starten nach Paris und kommen nach 533 km um 20.00 Uhr an.

27.04.12
Es regnet, wir fahren weiter nach Arromanches, aus der geplanten Radtour durch Paris wird leider nichts.


28.04.12
Wir erreichen Cherbourg bei Regen und 10 °C.
Wir haben nun 1073 km hinter uns gelassen.

Wir stehen im Hafen in der Schlange, bald geht’s auf das Schiff.

Es geht in den Bauch des Schiffes


 Auf dem Schiff gibt’s kostenloses Wifi.

Die Wetterlage sieht nicht gut aus!

 Bei der Überfahrt kommen wir den den Sturm.


Die Wellen brechen über das Schiff, nichts mit einer gemütlichen Fahrt.


Geplante Ankunft in Irland: Sonntag gegen 14.30 Uhr, tatsächliche Ankunft dann am Montag um 08.30 Uhr wegen eines Sturms der Stärke 10.


Mit dem Wohnmobil durch Irland – wir erreichen endlich Irland!


Ankunft in Irland (Rosslare)

Einfahrt in den Hafen von Rosslare
Endlich!!
wir kommen in Irland an…..

30.04.12
Rosslare – Thurles 

Wir fahren nach Thurles und nehmen unsere Tochter mit an Bord, wir fahren dann weiter in den Norden.
Thurles – Woodford Green 334 km
N 54° 03.361
W  7° 41.599

Unsere erste freie Übernachtung, herrlich.

Enge Straßen
Im Norden finden wir tolle Strände, leider ist es zu kalt zum Baden.

Torfabbau

Mittagszeit

Schöne Buchten

Slieve League

Auf in den Süden

Im Süden Irlands

GALWAY

Steine

CLIFFS OF MOHER

Es geht weiter in den Süden

Hoffentlich kommt niemand entgegen!

Einsamer und ruhiger Übernachtungsplatz

Wohnmobile bei Campanda mieten

Hier besuchen wir den Bamboo Park

Hier wiedermal einsame und enge Straßen 

Wir besuchen den John F Kennedy Park






Letzte Nacht in Irland




Es geht zurück nach Deutschland.

    Unser Schiff für die Rückfahrt.   
Wir legen ab……..

Gemütliche Rückfahrt bei ruhiger See.

Mit dem Wohnmobil nach Irland.

Mit dem Wohnmobil nach Irland.

One Comment on “Mit dem Wohnmobil durch Irland”

  1. Es ist ein sehr schöner Reisebericht,wir fahren dieses Jahr Ende Mai bis End e Juni mit unserem Wohnmobil nach Südirland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.